Andy Scholz

WORKS


EXHIBITIONS IN THE GALLERY

CV



2014
Visiting Lecturer at the Dakota State University (NDSU) Fargo, North Dakota USA

Since 2012
Teaching Assignment for photography and art at the University Regensburg

1998-2005
Studies of photography, film and art at the Folkwang University of Arts, Essen
(former University Duisburg-Essen, design departement) with Jörg Sasse, Bernhard Prinz and Dieter Kiessling

1995-1998
Studies at the HBK Braunschweig (art /photography/ sculpture)

1993-1995
Studies at the Heinrich-Heine-University Düsseldorf (media science/ philosophy)

Exhibitions (selection)
(G)= group exhibition (K)= catalogue (E)= solo exhibition

2014
Rourke Art Museum, Moorhead, Minnesota, USA (E)
Galerie Obrist, Essen (E)

2013
Nemeth Art Center, Park Rapids, Minnesota, USA (Artist Talk) (E)
North Dakota State University, Art Institute, Fargo, North Dakota, USA (Artist Talk) (E)
Microsoft Art Collection, Fargo, North Dakota, USA (Artist Talk) (E)
Benefiz-Auktion der Volksbank Dresden (G)
Museum Kunstpalast Düsseldorf »Die Große Kunstausstellung NRW« (G) (K)

2012
Neue Gesellschaft für Bildende Kunst (NGBK) Berlin »vorne fahrn« (G) (K)
Sigismundkapelle Regensburg (E)
Gesellschaft zur Kunstförderung Niedersachsen Hannover (E) (K)
Galerie Obrist, Essen (E)

2011
Zentrum für zeitgenössische Kunst Kaliningrad, Russland »1:1 Residenzen und Konsequenzen« (G) (K)
Unicredit Kunstraum und Sammlung der HypoVereinsbank München (G)
Städtische Galerie Regensburg (E) (K)
Kunstverein Ludwigsburg »Salonausstellung« (E)
Kunstverein Hannover »Benefiz Auktion Round Table 77« (G) (K)
Kunsthaus Ahrenshoop »1:1 Residenzen und Konsequenzen« (G) (K)

2010
Salzburger Kunstverein, Österreich »Sweet Anticipation« (G)
Kunsthaus Mülheim an der Ruhr »Kunst+KlimaKiste« (G) (K)
Kulturwissenschaftliches Institut (KWI) Essen (E)
Kunstverein Hannover »Leinen los« (G) (K)
Kunstverein Langenhagen »Leinen los« (G) (K)
Kunsthaus Nürnberg »Teile des Ganzen« (G)
Kunsthaus Speckstraße, Gängeviertel Hamburg, »DA HOOD VOL.1-3« (G)

2009
Robert Morat Galerie für Photographie, Hamburg (E)
Kunsthalle Villa Kobe Halle an der Saale (G)
Galerie Obrist, Essen (E)

2008
Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr »Nachruf« (G)
Deutsch-Russisches Haus Kaliningrad, Russland (E)
Kunsthalle Villa Kobe Halle an der Saale (G)

2007
Galerie Obrist, Essen (E)
Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr »Aufruf« (G)
ART FAIR 21 Köln, Sonderausstellung »Gesellschafter Art award« (G)
Kunstmuseum Samara, Russland (E)
Kunsthalle Wilhelmshaven »Nordwest-Kunstpreis 2007« (G) (K)
Haus der Kunst, München »Große Kunstausstellung München« (G) (K)

2006
Robert Morat Galerie für Photographie, Hamburg (E)
Stadtgalerie Altena, Westfalen (E)
Kunstverein Hannover »Heimspiel« (G) (K)
Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Magdeburg »Förderpreis 2006« (G)
Kunstverein Bruchsal »Kunstpreis 2006« (G)

Awards and Scholarships
2013
Projektförderung vom Deutschen Generalkonsulat in Chicago für »Oil in the Fields«
Projektförderung von der North Dakota State University (NDSU) in Fargo für »Oil in the Fields«

2012-2013
Projektunterstützung von der Emschergenossenschaft Essen für »Stauraum«

2011-2013
Atelierstipendium der Stadt Essen in Zusammenarbeit mit dem Museum Folkwang

2010
Preisträger »Kunst+KlimaKiste« Kunsthaus Mülheim/Ruhr

2009
Residenzstipendium in Eckernförde gefördert vom Land Schleswig-Holstein

2008
Residenzstipendium in Kaliningrad gefördert vom Land Mecklenburg-Vorpommern

2007
Residenzstipendium in Samara gefördert vom Goethe Institut Moskau
Preisträger ART FAIR 21 art award

2006
Preisträger Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Magdeburg
Preisträger Kunstverein Bruchsal Baden-Württemberg
Residenzstipendium in Altena gefördert vom Land NRW

 
RELATED POSTS…

-----------------------------------------------

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *