Dieter Nuhr: Fremdes Terrain (2015)

Dieter Nuhr – Fremdes Terrain. Fotografie.
31. Januar – 11. März 2015
Eröffnung am 30. Januar, 18.30 Uhr

Dieter Nuhr, Jahrgang 1960, studierte Geschichte und Bildende Kunst an der Universität Essen. Seit 1987 ist er auf nationalen Bühnen als Kabarettist erfolgreich. Aber nicht nur als Künstler auf der Bühne und im Filmstudio, sondern auch als Autor, Weltreisender und Bildender Künstler ist Dieter Nuhr aktiv. Seine Fotoarbeiten, die bei Reisen rund um die Welt entstanden, haben es inzwischen in Museen geschafft.
Dieter Nuhr sieht sich selbst als multimedialen Künstler. Er sagt über seine Arbeit: „Jede Form hat ihre eigenen Ausdrucksmöglichkeiten. In der Sprache kann ich ironisch sein, in Bildern erscheint mir die Welt eher ernst.“ Und: „Mir ist meine bildnerische Arbeit genauso wichtig wie meine Arbeit auf der Bühne. Dass ich mit der einen Form mehr Leute erreicht habe als mit der anderen, sagt weder etwas über die Qualität der Arbeit aus, noch über den Grad der Intensität.“
Als bildender Künstler widmet sich Dieter Nuhr jenseits der Kabarettbühnen und Fernsehstudios der Fotokunst. Seine Arbeiten sind nicht als Reiseimpressionen zu verstehen, sondern lenken den Blick aus der eigenen alltäglichen Erfahrungswelt heraus in fremde Länder und Kulturen, dokumentieren dabei aber nicht das vermeintlich Schöne oder gar Romantische exotischer Welten. Sie zeigen das Fremde, das Detail, das exemplarisch für das große Ganze steht und führen uns einerseits zu Erinnerungsorten von Kulturen, die uns befremdlich und anmutig zugleich erscheinen, oder in fremde Landschaften, die uns nicht als touristische Impressionen, sondern als beeindruckende Bühnen des Naturgeschehens vorgeführt werden. Nuhrs ganz eigener frontaler Blick lässt dabei das Festgehaltene immer als Bühnenraum erscheinen.



Ausstellungskatalog

CV Dieter Nuhr

One thought on “Dieter Nuhr: Fremdes Terrain (2015)

Comments are closed.